zur Startseite
Tel. 02742/334-0
  • TÜV SÜD ISO 9001
  • Zertifikat Audit Beruf und Familie
  • Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung

Planen Sie Anschaffungen für Ihr Unternehmen? Die Investitionsprämie bietet einen Anreiz!

Als Anreiz für Unternehmensinvestitionen ist die COVID-19 Investitionsprämie von der österreichischen Bundesregierung angekündigt und kürzlich auch beschlossen worden. Damit soll der gegenwärtig zurückhaltenden Investitionsneigung österreichischer Unternehmen entgegengewirkt werden.
Die Förderung wird in Form eines (steuerfreien!) Zuschusses gewährt. Wobei das Gesamtfördervolumen mit 1 Mrd. Euro begrenzt ist!

Die Investitionsprämie im Detail:
Gefördert werden NEU Investitionen in körperliche und unkörperliche (bspw. Software) Wirtschaftsgüter, die in das abnutzbare Anlagevermögen eines Unternehmens an österreichischen Standorten aufgenommen werden.
Die Förderung für diese Investitionen kann zwischen dem 1. September 2020 und 28. Februar 2021 beantragt werden. Erste Maßnahmen im Zusammenhang mit der Investition müssen zwischen dem 1. August 2020 und 28. Februar 2021 gesetzt werden. (Gemeint ist hier wohl die Beauftragung bzw. Bestellung.)
Die Investitionsprämie beträgt grundsätzlich 7% der NEU Investitionen. Bei NEU Investitionen in den Bereichen Digitalisierung, Ökologisierung und Gesundheit sowie „Life-Science“ wird die Investitionsprämie von 7% auf 14% verdoppelt!

Nicht förderungsfähig sind insbesondere
  • klimaschädliche Investitionen,
  • unbebaute Grundstücke,
  • Finanzanlagen,
  • Unternehmensübernahmen und
  • „aktivierte Eigenleistungen“.
Die genauen Details sollen in Form einer Förderungsrichtlinie ausgearbeitet werden. Diese lag bei Drucklegung allerdings noch nicht vor!
Auf www.sh.at/aktuelles berichten wir über die weitere Entwicklung der Investitionsprämie!

digi4KMU – Digitalisierungsförderung für (Klein-)Unternehmen

Als niederösterreichisches Unternehmen können Sie für Investitionen im Bereich der Digitalisierung ZUSÄTZLICH zur 14%igen Investitionsprämie noch drei Förderschienen für die Digitalisierung in Anspruch nehmen!
Es sind dies:
  • digi Assistent
  • digi Konzept
  • digi Investition
Interessant werden vor allem digi Konzept“ & „digi Investition“ sein. Mit diesen weiterführenden Maßnahmen werden Kosten der Konzepterstellung bis zu max. EUR 50.000,- mit einem Zuschuss von 50% gefördert.
Investitionen, vor allem die Umsetzung des Konzeptes, werden ebenfalls bis max. EUR 50.000,- mit einem Zuschuss von 50% gefördert. Darüber hinaus können für die verbleibenden Investitionskosten Haftungen übernommen werden.
Diese – ebenfalls befristete Förderung – endet mit 31. Oktober 2020.
Mehr Infos dazu unter digi4KMU (http://noe.gv.at/digi4kmu).
Kontaktieren Sie für Fragen zur Digitalisierungsförderung der WK NÖ Ihre Beraterin / Ihren Berater bei sh unter 02742/334!

SH-Fact 36

Durch unsere Branchenlösungen können wir Ihnen in allen Bereichen optimale Beratung anbieten.

SH-FACT 29

Ökologisch: Eigene Photovoltaikanlagen speisen unsere Computer.

SH-FACT 28

Als eines der ersten Unternehmen in Österreich hat sich sh bereits 2005 dem Audit Beruf und Familie unterzogen.

NACH OBEN