zur Startseite
Tel. 02742/334-0
  • TÜV SÜD ISO 9001
  • Zertifikat Audit Beruf und Familie
  • Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung
Zeitreise

2000-2004

2000 - die Computer funktionieren, der Datumswechsel hat die Systeme nur in ganz wenigen Ausnahmefällen in die Knie gezwungen. Die apokalyptischen Horrorszenarien, die im Vorfeld des Jahreswechsels an die Wand gemalt wurden sind ausgeblieben. Rund um den Globus - von der Südsee-Insel Kiribati, wo die Festlichkeiten starten - bis Anchorage in Alaska, wird gefeiert und das neue „Jahrtausend“ begrüßt.
GenerationswechselBei Schebesta und Holzinger kommt es zu einem Generationswechsel. Mag. Helmut Schebesta, seit 14 Jahre in der Kanzlei tätig, übernimmt sowohl die Geschäftsanteile als auch die Position des Geschäftsführers von seinem Vater. Gemeinsam mit Mag. Othmar Holzinger wird er die stetig wachsende Kanzlei ins neue Jahrtausend führen.

Wirtschaftlich betrachtet wird das Jahr 2000 durchaus turbulent. Im März 2000 platzt die Dotcom-Blase - die Kurse von hochgejubelten Aktien aus Internet- und Technologie-Branche rauschen in die Tiefe. Der US-Aktienindex Nasdaq-Composite (umfasst 3000 Technologie-Aktien) erreicht am 10. März seinen Höchststand bei 5.048,62 Punkten. Bis 9.10.2002 fällt der Index auf 1.114,11 Punkte.
Erste Online-BuchhaltungWährend an den Börsen die Spekulationsblase, die nicht zuletzt durch den Hype um das World Wide Web angetrieben wurde, zusammenfällt, hält das Internet im realen Wirtschaftsleben weiter seinen Einzug. Im Jahr 2002 präsentiert Schebesta und Holzinger die erste Internetbuchhaltung auf www.Fibu.at. Die Idee dahinter: Die Buchhaltung soll so einfach wie möglich abgewickelt werden, ohne Installation einer eigenen Software, ständige Updates und Datentransfers. Entwickelt wurde die Lösung - wie übrigens auch die Nachfolgelösung on.Fibu.at, die 2012 eingeführt wurde - von der BSO, dem IT-Partner der SH-Gruppe.

Zurück ins Jahr 2002: In Europa wird der Euro endgültig Realität. Nach der Einführung als Buchgeld am 1.1.1999, wird er nun auch als Bargeld eingeführt. Im August kommt es in Niederösterreich zu einer Jahrhundertflut, von der vor allem das Kamptal und die Wachau schwer betroffen sind und bei den Nationalratswahlen im November wird die ÖVP mit 42,3 % der Stimmen erstmals seit 36 Jahren wieder stimmenstärkste Partei. Es dauert bis Ende Februar 2003 bis eine Neuauflage der Koalition aus ÖVP und FPÖ (später BZÖ) steht.
Neustart in NeulengbachIm gleichen Jahr (2003) kommt es zu einem Geschäftsführerwechsel am Standort Neulengbach. Mag. Gudrun Grüner übernimmt gemeinsam mit Mag. Helmut Schebesta die Leitung der Kanzlei in der Wienerwaldgemeinde. Als Prokurist wird Dr. Anton Schaup eingesetzt. 2005 fusioniert Mag. Gudrun Fercher-Grüner ihre Kanzlei mit dem Neulengbacher Standort von Schebesta und Holzinger. Neulengbach ist nunmehr ein verbundenes Unternehmen der SH-Gruppe und firmiert unter dem Firmennamen Schebesta und Holzinger & Grüner.

Ein Jahr zuvor (2004) feiert Schebesta und Holzinger das 30jährige Firmen-Jubiläum. Das Jubiläum wird mit zahlreichen Klienten und Freunden im St. Pöltner Hotel Metropol begangen. Im gleichen Jahr wird auch die Unternehmens-Homepage überarbeitet.

In Österreich wird in diesem Jahr Heinz Fischer (SPÖ) zum neuen Bundespräsidenten gewählt und bei den Olympischen Sommerspielen in Athen holt sich die österreichische Equipe zweimal Gold, viermal Silber und einmal Bronze. Im Mai des Jahres stoßen 10 neue Staaten zur Europäischen Union. Im November wird US-Präsident George W. Bush wiedergewählt.

SH-FACT 33

Sicherer Datenaustausch - dafür sorgt die sh Cloud.

SH-FACT 29

Ökologisch: Eigene Photovoltaikanlagen speisen unsere Computer.

SH-FACT 8

Wir unterstützen Sie dabei, dass Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

NACH OBEN